Theater

BUCH.BÜHNE.BÜCHNER

Stationen einer Jagd (UA)

08.06., 22.06., 30.06.2013 | 19.30 Uhr | Stadttheater Gießen

BÜCHNER Das Phänomen eines Lebens, kurz, schnell, voller Menschenliebe und voller Gewalt. Kaum begonnen, endet es.

DAZWISCHEN Himmel und Hölle, Krieg und Frieden, Reichtum und Armut, Glaube, Liebe, Hoffnung. Ein großes Herz wird hin und her geworfen zwischen innerer Wirrnis, äußerer Gefahr, unnachgiebiger Gerechtigkeitssucht und unstillbarem Freiheitsdrang. Seziermesser oder Schreibfeder, oder beides in Einem.

BÜCHNER ein wütiger Agnostiker mit hungrigem Blick auf des Menschen Suche nach dem Glück.

Der Kompositionsauftrag für diese Mehrsparten-Theaterproduktion ging an den südafrikanischen Komponisten Richard van Schoor, der auch für die Musikalische Leitung verantwortlich zeichnet; Buch und Konzept stammen von Thomas Goritzki, dem Regisseur, der schon Dantes Göttliche Komödie in Gießen als spartenübergreifendes Spektakel auf die Bühne brachte.

Buch und Regie: Thomas Goritzki

Komposition und Musikalische Leitung: Richard van Schoor

Bühne und Kostüme: Heiko Mönnich

Choreographie: Tarek Assam

Chöre: Jan Hoffmann / Martin Gärtner

Schauspielensemble, Gesangssolisten, Tanzcompagnie Gießen, Opernchor, Sprechchor sowie Kinder- und Jugendchor des Stadttheater Gießen, Philharmonisches Orchester Gießen

Samstag 08.06., 22.06., 30.06.2013 | 19.30 Uhr

Stadttheater Gießen, Großes Haus, Berliner Platz, 35390 Gießen

Eintritt: 25,00 €, 20,00 €, 15,00 €, 10,00 €, 5,50 €

Veranstalter: Stadttheater Gießen

Gefördert durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und die Kulturstiftung des Bundes

Die Komposition entstand mit freundlicher Unterstützung der pbb Stiftung Deutsche Pfandbriefbank.